Freitag, 1. November 2013

DIY - Ordner mit deinem Lieblingsmuster!

Hey, meine Süßen!

Am Wochenende habe ich mich mal wieder ein wenig kreativ verausgabt und mir meinen Ordner aufgepimt. Ich habe das schoneinmal gemacht, musste den Ordner jedoch wegschmeißen, weil mein Hund doch tatsächlich meine Tasche, in der mein Ordner drin war, angepinkelt hat - während Taschen sich waschen lassen, müssen Ordner eben ausgetauscht werden. ;) Und deswegen habe ich mich mit einem langweiligem Ordner, schönem IKEA-Stoff und ein paar Bastelutenstilien hingesetzt und meiner Kreativität freien lauf gelassen.


Wie so ein Ordner ganz einfach selber zu machen ist, zeige ich euch heute in einem kleinen DIY  Step-by-Step Tutorial. Wem solche DIY (Do It Yourself)-Posts gefallen, kann mich das wissen lassen, dann bin ich gerne bereit, meine Kreativität inform von kleinen Basteleien weiterhin mit euch zu teilen. :)


Was man benötigt?
Einen einfachen Ordner (ich habe einen schmalen genommen, aber das Ganze sollte auch mit einem breiten Ordner funktionieren, bitte bei den Maßen für die Stoffe beachten!), zwei verschiedene Stoffe (dazu gleich mehr), eine Heißklebepistole mit reichlich Munition, eine Schere und viel Motivation. :)

Zu den Stoffen Ich habe zwei verschiedene Stoffe verwendet, die ich aber beide bei IKEA gekauft habe. Bei der Kissenabteilung gibt es viele verschiedene Stoffe, die dort Meterware genannt wird und eine wirklich tolle Auswahl bietet. Ich habe folgende Stoffe in folgenden Maßen verwendet (würde jedoch raten, sie ein wenig kleiner zu kaufen, da etwas Stoff übrig geblieben ist):
Blumenstoff - Emmie Ros (5€/m); 0.6 Meter; 3 Euro
Karostoff - Berta Ruta (7€/m); 0.25 Meter;  1,75 Euro


Und so funktionierts...

Zu Beginn schon einmal die Heißklebepistole anstecken, damit sie sich erhitzen kann. Aber Vorsicht! Erstens ist das Ding heiß, also aufpassen und zweitens, am besten ein Stück Küchenpapier unterlegen, weil diese Pistole gerne mal unerwartet kleckert ;)

Ich habe mich bei dem Hauptüberzug des Ordners für ein etwas älter wirkendes Blumenmuster entschieden. (Diesen Stoff werde ich im Folgenden der Einfachheit halber als Bezugsstoff bezeichnen.)

Für die obere Kante, also den umgestülpten Stoff habe ich ein blau-weißes Karo-Muster gewählt, da ich die Kombination aus beiden Stoffen witzig fand.
(Diesen Stoff werde ich im Folgenden der Einfachheit halber als Stülpstoff bezeichnen.)
 


Den Bezugsstoff halbieren, da ich rate, den Ordner doppelt zu beziehen, wenn der Stoff nicht allzu deckend ist, oder der Ordner nicht zufällig die gleiche Farbe hat, wie der Stoff. Ansonsten kann es schnell mal passieren, dass der Ordner durch den Stoff durchblitzt.





Die eine Hälfte des Bezugstoffes ausbreiten, mit dem Muster nach oben, da ich rate, die erste Lage mit der unbedruckten Seite nach außen zu beziehen, weil man sonst eventuell die erste Lage durchsieht.





Sollte der Stoff noch Knicke vom Falten haben, ist es an dieser Stelle ratsam, noch einmal mit dem Bügeleisen drüber zu fahren, damit auf dem Order später keine Falten mehr zu sehen sind. ;)



Den Ordner auf dem Bezugstoff positionieren und mit einem Überschuss von etwa 5cm zurecht schneiden.


Die seitliche Ordnerkante (wirklich knapp) entlang eine Linie mit dem Kleber ziehen (Achtung, der zieht Fäden & trocknet schnell, also zügig arbeiten!), den Stoff umstülpen und festdrücken.

Dasselbe auf der gegenüberliegenden Seite machen, dazu am Besten den Ordner drehen, damit das Kabel reicht un auch ja nichts verrutscht. ;)
An den überstehenden vier Ecken nun Kleber auftragen und sie nach innen einfalten, damit sie später nicht überstehen. Dabei schön festdrücken und verstreichen, damit der Kleber nicht allzu dick und hart wird.


Jetzt sollte an beiden Seiten des Ordners der Stoff fest fixiert sein, jedoch stehen noch die Enden des Stoffes über. Dazu einfach an den Rand Kleber auftragen und festdrücken, damit sich der Kleber gleichmäßig verteilt.


Das gleiche, das bereits an den Seiten gemacht wurde, nun auch am oberen und unteren Ende des Stoffes machen: An den Kantenn Kleber auftragen, Stoff umklappen, feststreichen. An den überstehenden Rändern Kleber auftragen, festdrücken. Dabei achten, dass der Stoff gespannt ist, aber auch nicht überspannt, weil sich der Ordner sonst nicht mehr schließen lässt.

Der Ordner sollte nun so oder ähnlich aussehen:  Der Bezugsstoff ist 'links rum' um den Ordner, liegt gestannt auf, und der Ordner lässt sich gut schließen.

Das selbe, wie nun auch schon bei diesem Durchgang gemacht wurde, wird nun beim nächsten Durchgang gemacht. Nur, dass der Stoff diesmal mit dem Muster nach unten ausgebreitet wird, damit es später auf dem Ordner zu sehen ist. Außerdem sollte er nicht allzu eng anliegen, da sich der Ordner sonst nicht mehr richtig schließen lässt.





Und schon ist der Bezugsstoff fertig. War doch gar nicht so schwer, oder? ;) Ist alles richtig gemacht worden, sollte der Ordner nun in etwa so aussehen:



Kommen wir nun zum Stülpstoff, der zwar etwas mehr Geschick erfordert, aber von der Technik genauso funktioniert, wie auch der Bezugsstoff.  Bitte erst fortfahren, wenn der Kleber einigermaßen getrocknet ist und nichts mehr verrutschen kann.

Zuerst wird der Stülpstoff so unter dem Order positioniert, dass er in etwa ein Drittel die Vorderseite bedeckt und sowohl am oberen Rand, als auch an den Seiten ungefähr 5cm übersteht. (Den Stoff dabei doppelt nehmen, mit der Öffnung nach oben zeigend. Die Öffnung am besten mit einer dünnen Linien Kleber entlang des Randes zukleben.)

Am äußeren Rand des Stülpstoffes Kleber auftragen, umklappen und schön festdrücken - das gleiche auf der gegenüberliegenden Seite durchführen. Dabei darauf achten, dass der Stoff zwar gestrafft ist, damit er nicht zu dick ist, aber auch nicht überstrafft, da sich der Ordner dann später nicht schließen lässt.

Den vorherigen Schritt auch am oberen Rand durchführen, also am oberen Rand des Stülpstoffes Kleber auftragen und umklappen, festdrücken. Überstehende Enden mit Kleber fixieren und festdrücken.


Und fertig ist der Ordner! War doch gar nicht mal so schwer, oder? ;) Und schön aussehen und Spaß machen tut's noch dazu!
Ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen von euch auch dazu motivieren, sich etwas kreativ zu verausgaben und ihr habt richtig Lust bekommen, in den nächsten IKEA zu fahren, um schöne Stoffe zu kaufen! ;)

Hier eine kleine Fotostrecke meines Fotoshottings mit meinem kleinen Ordner:



Wenn euch dieser DIY-Post gefallen hat, dann lasst mich das doch wissen, denn es gibt noch eine Menge Projekte, die darauf warten würden, von euch gelesen zu werden, wie zum Beispiel mein selbstgenähtes Federmäppchen! ;)

Alles Liebe und viel Erfolg und Spaß beim Nachmachen! :)
euer Laurettchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen