Samstag, 7. September 2013

Primark Haul, Innsbruck (1)

Hey, meine Süßen!

Nachdem ich vor mittlerweile zwei Wochen in London war, habe ich dort natürlich auch die Oxford Street erkundet, mit all ihren tollen Läden. Einer davon ist mir dabei besonders im Gedächtnis geblieben - Primark. Für alle, die nicht wissen, was Primark ist: Eine irische Modekette, zu spottbilligen Preisen - und das 'billig' meine ich tatsächlich so, wie ich es schreibe - und das für London! ;)


Jedenfalls ist für mich nach einem Rieseneinkauf dort (wenn ihr wollt, bekommt ihr auch davon einen Haul-Post? ;)) schnell klar gewesen, dass ich in dieses Geschäft unbedingt nocheinmal muss! Also habe ich mich auf die Suche begeben und bin auf 10 Primark-Filialen in Deutschland gestoßen. Leider war jedoch keine in meiner Nähe, also hab ich weiter gesucht und bin schließlich auf die Primark-Filiale in Innsbruck gestoßen.

Nach zwei Stunden Fahrt haben wir unser Vorhaben tatsächlich in die Tat umgesetzt und standen in einer Tiefgarage in Innsbruck. Ein wenig sind wir durch das Einkaufszentrum vor Ort geschlendert, haben dort Mittag gegessen und die Zeit genossen, dann sind wir in den riesengroßen Primark (jedoch kein Vergleich zu dem in London!) gegangen.
 

Gott, ist es dort herrlich! Jeder, der schon einmal dort drin war, wird das wohl bestätigen können - tolle Sachen zu unglaublichen Preisen! Und - für jeden Geschmack ist etwas dabei (sogar für diejenigen, die weniger auf Klamotten, als eher auf Perrücken, Koffer, Kissen, Decken, Schuhe, Kerzen oder Schmuck stehen ;)). Von lässig bis cool, über elegant bis schicki-micki. Im Endeffekt haben wir um die drei Stunden dort verbracht - mit einer Maxi-Einkaufsbag, die es dort gibt, und wilden Füßen - gehetzt zwischen Regalen und Umkleidekabinen ;)


Da fragt man sich, wie diese Preise zustande kommen... ich habe mir da schon meine Gedanken gemacht, weil man ja nie weiß, ob es sich um Kinderarbeit, oder sonst was handelt - weil irgendwie müssen ja diese billigen Preise (wo gibt's schon Hosen für 8€ und Sneaker für 2€!? :')) zustande kommen, wo doch trotzdem Produktionskosten aufgewandt werden müssen? Ich habe es bei der freundlichen Kassiererin durch ein nettes Gespräch (sind Österreicher nicht immer herzlich ohne Ende?) in Erfahrung bringen können.


Nein, die Mitarbeiter werden dort nicht geschlagen, und auch keine Kinderarbeit verübt ;) Der Grund für diese Preise ist, dass Primark von Anfang an mit kleinen Firmen zusammen gearbeitet hat und ihre Ware in Masse produziert. Außerdem gibt Primark keine Kosten für Werbung aus - hat etwa von euch schonmal Primarkwerbung im Fernsehen gesehen? Ihre kostenlose Werbung bekommen sie wohl gut genug über Blogschreiber und YouTube und ihre Hauls ;) Diese Kombination aus Zusammenarbeit, Massenproduktion und Werbefreiheit macht diese billigen Preise wohl aus. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass das tatsächlich das ganze Konzept ist und sich dahinter keine Ausbeutung verbirgt!

Unsere Ausbeute: Ein jeder von uns (wir waren vier Mädls, die unterwegs waren) eine volle, riesengroße Primark-Tüte! Was der Inhalt davon war? Ich möchte es euch zeigen, zumindest von meiner Tüte! - Teil zwei des Posts mit vielen, vielen Bildern und dem Inhalt meiner Tüte folgt morgen! ;)

Fühlt euch geknuddelt! Dicken Knutscher,
eure Laura



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen